Ihre Karte Kontakt Sitekarte Zum Seitenanfang
 
 
 
Mipp International suchen
   Suchen
Bücher   Periodika

04/17/2008

Verhandlungen mit Russian Press Service, Inc.

Im Licht von neuen Verhandlungen, die mit RPS geführt sind, ist es entschieden worden, dass MIPP International alle Daueraufträge und Billigungspläne von Bibliotheken übernehmen wird, die bereit sind, ihr Geschäft mit RPS zu übergeben. MIPP wird sich auch mit Ordnungen befassen, die durch den russischen Pressedienst nicht erfüllt worden sind und die Möglichkeit bespricht, alle wirkende Abonnements, die Bibliotheken mit RPS vom1. Juli 2008 an haben , zu übernehmen.

Bemerken Sie bitte, dass, wie es geplant wird, ein beträchtlicher Teil der RPS Personalvertreter MIPP beim Übergang-Prozess helfen wird, während die Auswählenden, mit denen Sie gewohnt sind zu arbeiten, Bibliotheken im Billigungsplan-Auswahlverfahren unterstützen werden.

Wir würden auch gern Ihre Aufmerksamkeit auf die Tatsache lenken, dass MIPP alle RPS datenbasen verwenden wird, und das den Übergang-Prozess ebenso glatt für Bibliotheken wie möglich machen wird, während das Arbeiten mit anderen Lieferanten, sich mit neuen Schemas und neuen Fristen der Zusammenarbeit zu befassen bedeuten wird. So im Falle Abonnements wird MIPP auf die Zahlungen, die bereits zu RPS gemacht sind, aufpassen, und wird Verbindlichkeit für alle Zahlungen mit RPS annehmen.

Hinzu kommt noch, dass wir versichern können, dass Bibliotheken, die sich dafür entscheiden, ihr Geschäft mit dem RPS zu MIPP zu übergeben, dieselben Bedingungen der Zusammenarbeit, wie sie mit RPS hatten und Preisen, die diejenigen, die sie verwendeten, nicht überschreiten, angeboten werden.

Zögern Sie bitte nicht, sich mit uns an custserv@mippbooks.com in Verbindung zu setzen, im Falle dass Sie irgendwelche Fragen haben oder ausführlichere Information brauchen würden.




    fortsetzen
ID auf diesem Computer speichern
Karte
Ihre Karte ist leer
 
 
  Copyrignt © 1998—2008 MIPP International
Design — ActionHabit
Webmaster | Datenschutz